Enagic - Miracle Water - Kangen Wasser - K. Udo Gerber - Homepage
Separator
homekangen info

1. Wasser Grundlage des Lebens

Der Mensch besteht zu etwa 75% aus Wasser. Ein Neugeborenes besteht noch zu ca. 90% aus Wasser. Mit zunehmendem Lebensalter sinkt der Wassergehalt. Man geht davon aus, dass ein Erwachsener mittleren Alters zu etwa 70% aus Wasser besteht, was für einen 60 kg schweren Menschen eine Menge von 45 kg bzw. 45 l ausmacht.

Im Körper verteilt sich das Wasser auf verschiedene Bereiche:

  • im Blut befinden sich ca. 3 l,
  • in der Flüssigkeit zwischen den Zellen und zwischen
    Gefäßen und Zellen befinden sich ca. 14 l,
  • in den Zellen selbst befinden sich ca. 28 l.

Zwischen den Zellen, dem Gewebe und den Blut- und Lymphgefäßen findet ein reger Austausch statt. Pro Tag werden ca. 80.000 l ausgetauscht! Da Wasser das größte Lösungsmittel ist und viele Stoffe (Mineralien, Proteine, etc) an Wasser gebunden transportiert werden, macht es also Sinn viel Wasser zu trinken, um diese immense Flüssigkeit immer wieder auszutauschen und zu erneuern. Dadurch wird der Körper unterstützt, lebenswichtige Stoffe hinein und Abfallprodukte nach außen befördern zu können.

2. Säure-Base-Balance und Wasser

Die Messung von Säure-Basen-Werten geschieht über den sog. pH-Wert. Ein Organismus sorgt durch biochemische Vorgänge dafür dass der pH-Wert im Blut in einem verträglichen Maß konstant gehalten werden wird. Die Aufnahme von Nahrungsmitteln die sauer verstoffwechselt werden (z.B. tierische Eiweiße) kann auf Dauer zu einer Übersäuerung führen. Dadurch verbleiben im Organismus mehr Säuren als über den Stoffwechsel direkt wieder ausgeschieden werden. Zur Kompensation werden bereits seit Jahren u.a. basische Salze angeboten da der Verzehr von anderen basischen Stoffen wie z.B. große Mengen an frischem Obst und Gemüse oft nicht ausreicht, um die gebundenen Säuren zu neutralisieren und wieder auszuscheiden.

Bei handelsüblichen Mineralwässern liegen die gemessenen pH-Werte häufig im sauren Bereich, vor allem unter Beigabe von Kohlensäure. Wasserwerke sorgen bei Leitungswasser normalerweise für einen neutralen pH-Bereich bei 7,0.

Trinkwasser mit einem basischen pH-Wert von mehr als 7,0 sorgt nicht nur für den Ausgleich des sauren aufgenommenen Wassers sondern steht als Base direkt zur Neutralisierung der durch andere Nahrungsmittel verursachten Säuren zur Verfügung.

Mit dem Trinken von Kangen Wasser können basische pH-Werte (8,5 - 9,5) als Säureausgleich zu sich genommen werden.

3. Was ist das Redoxpotential?

Das Redoxpotential (engl. ORP = oxidation reduction potential) beschreibt das Spannungsverhältnis zwischen positiv und negativ geladenen Ionen. Je nachdem, ob ein Überschuß an positiv oder negativ geladenen Ionen vorliegt, hat das Redoxpotential einen positiven oder negativen Wert.

Ein negatives ORP, d.h. negativ geladene Ionen, können die sog. (positiv geladenen) freien Radikale binden und unschädlich machen.

Bei handelsüblichen Mineralwässern liegt oft ein positives ORP vor (gemessen: +150mV ... +200mV), so dass die Pufferfunktion zum Binden freier Radikale nicht gegeben ist. Bei alkoholischen Getränken ist die Situation noch ungünstiger. Hier liegen ORP-Messungen bei +200mV ... +400mV.

Kangen Wasser weist ein stark negatives ORP (gemessen: -150mV ... -250mV) auf und gehört damit zu den Kandidaten die in der Lage sind freie Radikale zu binden.

4. Was Oberflächenspannung?

Sie kennen das bestimmt: Sie füllen herkömmliches Trinkwasser in ein Glas, gießen es etwas mehr als voll und stellen dann fest dass das Wasser über dem Glas wie eine kleine "Beule" nach oben steht. Die Wassermoleküle binden sich stark zusammen und versuchen bis zu einem gewissen Grad die benachbarten Moleküle fest zu halten. Geben Sie nun etwas Spülmittel hinzu, löst sich die Spannung auf und das Wasser läuft vom Glas herunter.

Kangen Wasser verringert auf natürlichem Weg (ohne Spülmittel hinzuzufügen!) die Oberflächenspannung des abgegebenen Wassers. Dadurch kann Kangen Wasser Dinge wie Mineralien und Proteine usw. sehr gut binden und in den Zellwänden transportieren. Ein Beispiel hierfür finden Sie auf den Videos im Begleitmaterial zu diesen Seiten. Dort wird gezeigt wie sichdurch bloße Zugabe von kaltem Kangen Wasser in ein Glas mit einem Beutel grünem Tee nach einigen Minuten das Wasser grün färbt. Im Selbstversuch konnte gezeigt werden dass das grüne Wasser nach Tee schmeckt.

5. Kangen Wasser im Alltag

Wasser ist ein Stoff, den Sie im Alltag ohnehin benötigen. Somit können Sie bei vielen Gelegenheiten das Wasser das Sie benötigen durch Kangen® Wasser ersetzen.
Sie trinken gern Kaffee oder Tee? - Dann probieren Sie doch einmal, diese Getränke mit Kangen® Wasser zuzubereiten. Sie werden zweierlei Dinge feststellen:
- Sie brauchen weniger Substanz an Kaffee bzw. Tee
- das Getränk schmeckt einfach besser

Auch beim Zubereiten Ihrer Speisen ist Kangen® Wasser zum Waschen Ihrer Gemüse und als Ersatz des „normalen“ Wassers in der Nahrung von großem Vorteil:
Sie erhalten nicht nur die natürlichen Farben vieler Gemüsesorten, sondern Sie können ein neues nie gekanntes Geschmackserlebnis kennen lernen.

Nicht umsonst bedeutet das japanische Wort Kangen im Englischen soviel wie „return to origin“, was in deutscher Übersetzung etwa „mach es ursprünglich“ heißt.

Alles in allem bleibt zu sagen: Kangen Wasser schmeckt hervorragend! Es erfrischt und vitalisiert (Aussagen von Testern). Probieren Sie es doch einfach mal...

Wichtige Information

Bei dem von uns vertriebenen Produkt handelt es sich nicht um ein in Deutschland anerkanntes medizinisches Gerät. Das hergestellte Wasser hat in Deutschland keine anerkannte pharmakologische Wirksamkeit. Die hier beschriebenen gesundheitsförderlichen Wirkungen des Wassers sind schulmedizinisch nicht anerkannt. Die Schulmedizin fordert hierfür placebokontrollierte klinische Studien, die nicht vorliegen. Nach der gängigen Rechtsprechung handelt es sich damit um wissenschaftlich nicht hinreichend gesicherte Werbeaussagen. Als Grundlage für unsere positive Erfahrung stehen uns Anwendungsbeobachtungen und Erfahrungsberichte zur Verfügung, die nicht immer und nicht auf jeden Anwender zutreffen.

Es ist Ihre eigene Entscheidung, ob Sie dennoch individuell die Wirksamkeit des basischen Wassers, gegebenenfalls unter Rücksprache mit Ihrem Therapeuten ausprobieren möchten. Das Trinken basischen Wassers ersetzt in keinem Fall die Betreuung durch Ihren Arzt oder Heilpraktiker.

Um weitere Informationen anzufordern oder Vortrags-/Präsentationstermine zu erfragen, wenden Sie sich bitte an:

Bestellen Sie jetzt im Shop!!!

... oder senden Sie dieses Bestellformular per Fax an +49 (0) 228 - 433 74 84
oder per E-Mail an
(Zum Ausfüllen halten Sie sich bitte an dieses Muster. Vielen Dank :-)


Copyright © 2009,2010 by K. Udo Gerber